Grundumsatz steigern und abnehmen mit Chili?

Pinterest

Scharf & Feurig – Gewürze bringen uns ins Schwitzen

Grundumsatz steigern mit Chilis

Marianne J. / pixelio.de

Schon die traditionelle chinesische Medizin schwört auf Chili, Curry und Ingwer. Warum? Die für die Schärfe verantwortlichen Inhaltsstoffe, hauptsächlich Capsaicin, kurbeln den Stoffwechsel an und können so den Grundumsatz steigern was letztlich zu einer Erhöhung der Körpertemperatur führt.

Kennt ja jeder: etwas ordentlich scharfes Essen und schon fängt man an zu schwitzen. Aber auch bei äußerlicher Anwendung wird ein Wärmeeffekt erzielt, dieser beruht allerdings auf einer gesteigerten Durchblutung der Haut durch das z.B. in Chiliölen enthaltene Capsaicin.

Viele positive Eigenschaften

Capsaicin soll einige positive Eigenschaften haben und beispielsweise für eine Verbesserung der Fließfähigkeit des Blutes und der Verdauung im Allgemeinen sorgen, den Grundumsatz steigern, die Herzgesundheit positiv beeinflussen und nach einer Studie der Chinese University of Hong Kong auch dem schädlichen LDL-Cholesterin entgegenwirken. Nachgewiesen ist außerdem das Capsaicin durch die Reizung der Geschmacksnerven die Ausschüttung von Endorphin stimuliert. D.h. entsprechend gewürzte Gerichte können durchaus das Wohlbefinden steigern und eine  leichte Euphorie hervorrufen. Besonders anregend soll die Kombination von Chili und Muskat wirken.

kleine Chili-Kunde

Der Schärfegrad von Chilis wird, das dürfte inzwischen jeder irgendwo schon mal gehört haben, in der Einheit Scoville gemessen. Von den rund 350 verschiedenen Unterarten der Chili (alles Verwandte der Paprika) rangieren viele im unteren Bereich der Scoville Skala.

Beispiele (Auszug aus der Wikipedia Seite: Scoville-Skala):

0–10 Gemüsepaprika
~16 durchschnittliche untere Wahrnehmungsschwelle für Schärfe
100–500 Peperoni
1.000–10.000 Sambal
2.500–5.000 Tabascosauce (aus einer C. frutescens Chili-Züchtung)
2.500–8.000 Jalapeño-Chili
30.000–50.000 reiner Cayennepfeffer (C. annuum*)
50.000–100.000 Piri-piri (C. frutescens Art), Tepin-Chili
100.000–350.000 Habaneros (C. chinense Art)

Grundumsatz steigern mit Gewürzen – alles Quatsch?!

Bei der Recherche zu diesem Thema habe ich wieder mal kontroverseste Meinungen gefunden sodass eine abschließende Empfehlung oder eindeutige Klärung schwer fällt. Was an Fakten auf der Hand liegt:

  • Capsaicin erhöht die Thermogenese um bis zu 25 %
  • Die Wirkung setzt relativ schnell ein und hält bis zu 30 Minuten an
  • Es gibt Hinweise darauf das Capsaicin auf Dauer die Geschmacksnerven schädigen kann
  • Konkrete Angaben zum Umfang der Erhöhung des Grundumsatzes waren nicht zu finden

Fazit – scharf essen kann verschiedene positive Effekte haben, im Rahmen einer Diät u.U. Unterstützen und den Grundumsatz steigern ist aber kein Geheimtipp mit Erfolgsgarantie.

Ähnliche Artikel:

Externe Links zum Thema:

VN:F [1.9.22_1171]
Artikelbewertung
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
Grundumsatz steigern und abnehmen mit Chili?, 4.5 out of 5 based on 2 ratings

Artikel teilen und empfehlen

  • Facebook
  • Google Plus
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Mister Wong
  • Instapaper
  • Digg
  • Posterous
  • Pinterest
  • Technorati
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
  • Google Reader

Reader Feedback

One Response to “Grundumsatz steigern und abnehmen mit Chili?”

  • Abnehmen ohne Sport sagt:

    Interessanter Artikel!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)

Leave a Reply

*

Themenbereiche

User Online

Users: 1 Gast
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnis
 
Blog Top Liste - by TopBlogs.deRSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden
 
Blog Verzeichnis
 
Gesundheit
 
 
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits